A.B. Exner: „Traurige Strände“

Pin It

Ich habe ja von meinem absoluten besten Schwiegerpaps der Welt den Kindle Fire HD 2013er-Edition zu Weihnachten bekommen (2013er-Edition ist äuerst wichtig, wenn man sich eine passende Tasche/Hülle für das Ding holen will … die Anschlüsse sind an anderen Stellen … wieso auch immer) … und fülle nun peu à peu meine Bibliothek.

Ich bin ja schwerstbegeistert, wie viele Bücher es gratis oder zu kleinem Geld gibt … da Junior mich kaum mal was machen lässt, muss ich sozusagen mit meiner Freizeit (Also Zeit, in der ich nicht im Büro oder auf dem Weg dorthin oder von dort zurück bin.) ziemlich haushalten, um eben Haushalt, Einkaufen, Ballschule mit Junior (Und wenn die zu Ende ist, steht wohl Schwimmen auf dem Plan oder halt Fußball für Minis … mal gucken, was sich am besten einbauen lässt.), entspanntes TV-Glotzen (Bin ein Junkie und bekennende Couch-Potatoe.), Nähen (Da folgen demnächst ein paar Bilder wieder, war ja nicht untätig.) und Lesen (Und ich meine nun nicht die netten kleinen Pixis oder Jim Knopf auf Dauer) unterzukriegen … besagter Junior kommt gerade … „Mama, ich muss Dir was sagen … können wir heute Spaghetti mit Tomatensauce zu Mittag haben?“ … okay … da es schon 15:19 ist und er im Prinzip damit sagen möchte, er möchte JETZT dieses Mittag, gehe ich mal in die Küche und schreibe später weiter …

15:33 … gelobt seien die restlichen schon gekochten Nudeln von vor 2 Tagen, die im Kühlschrank dümpelten, und das in Mini-Portiönchen eingefrorene Tomaten-Pü … dazu die Mikrowelle … fertig das gewünschte Essen!   🙂

So, zurück zum anderen Kindle und dem eigentlichen Thema des Posts.

Ich hab‘ mir inzwischen den einen oder anderen Krimi runtergeladen, dazu etliche Kinder-Bücher  und auch Ratgeber-Texte, und bin nun der reinste Zapper beim Lesen … finde ich recht praktisch … wenn ich gerade Lust auf Krimi habe, kann ich da lesen, wenn der Kleine kommt, switche ich zum Kiddie-Buch, und wenn ich was wissen will, lese ich im Ratgeber weiter, bis ich wieder Zeit/Lust & Muße für den Krimi habe … hätte nicht gedacht, dass mir das so viel Spaß macht.

Bei einer meiner Stöber-Touren wurde ich dann auf einen neuen Autor aufmerksam:

A.B.Exner … klingt vielleicht erst einmal wieder nach einem verkapptem Ami, ist aber laut Homepage ein Pseudonym und der Autor kommt aus Rostock … da muss man doch einfach mal neugierig gucken, was der so schreibt … und die Rezension bei A*m*a*zon liest sich echt witzig … besonders der letzte Satz „Dazu kommt, dass die Erotik nicht zu kurz kommt…“ … da muss man doch neugierig werden.

Nun denn, was soll ich sagen, bin schwach geworden und habe es gekauft … im Anfang gleich die besagte Erotik, wobei ich ehrlich gestehen muss, dass mir dabei gleich auf den Geist ging, dass es ungefähr im Bereich der Dialoge der flachen Filme mit karg bekleideten Damen des nachts auf dem einen oder anderen Sender anzusiedeln ist … liegt wohl daran, dass es ein Mann geschrieben hat, oder daran, dass ich einfach etwas – sagen wir mal – „behütet“ erzogen wurde … *grins* … man gewöhnt sich aber auch daran … die Sätze bisher eher kurz, was evtl. nur mir persönlich auffällt, da ich eine ziemliche Neigung zu langen Sätzen habe … nicht nur beim Schreiben … ich rede auch ohne Punkt und Komma (Meiner Theorie nach beruht das übrigens auf der Tatsache, dass ich ein sog. Schlüssel-Kind war und jede Minute nutzen musste, abends meinen Eltern was zu erzählen.). Nun denn, was ich aber total lustig, spannend und fesselnd finde, ist die an sich so rotzig-freche Sprache und die Tatsache, dass bereits die ersten Seiten gespickt mit zeitaktuellen Seitenhieben sind. Übrigens habe ich gleich schon zu Anfang ein paar Komma-Fehler gefunden, wobei der Rezensent auf A*m*a*zon ja meint, er und seine Frau (Lehrerin) haben nichts dergleichen gefunden bzw. kaum was. Nun ja, hätte ich nicht weiter erähnt, wenn nicht direkt in der Rezension darauf eingegangen wäre … dann wäre es mir wohl auch nicht aufgefallen.

So, und nun … wer mal was ganz anderes kennenlernen möchte, der klicke hier und lese selbst.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.